Der aktuelle Goldpreis

Goldpreis sinkt weiter

Der Goldpreis konnte in den vergangenen Monaten und Jahren auch aufgrund der verschiedensten Börsen- und Wirtschaftskrisen stetig an Wert gewinnen. Aktuell jedoch ist der Goldpreis auf einer rasanten Talfahrt, die von vielen Experten bereits als „Aus“ der beliebten Anlage beschrieben wird.

Die Gründe für den sinkenden Goldpreis

Der Preis für eine Feinunze Gold wird an den Rohstoffmärkten auf Basis von Angebot und Nachfrage ermittelt. Steigt die Nachfrage über das Angebot, verteuert sich der aktuelle Goldpreis. Vor allem in der Finanz- und Wirtschaftskrise haben viele Anleger Gold als „sicheren Hafen“ gewählt, der vor allem in Zeiten starker Inflation der Wertsicherung dient. Bei einem Rückgang der Nachfrage jedoch erhöht sich das Angebot an Gold wieder, was die Preise sinken lässt. Bezahlten Anleger noch vor einigen Wochen bis zu 1.800 US-Dollar für eine Feinunze Gold, reduzierte sich der Preis jetzt auf weniger als 1.400 US-Dollar. Dieser enorme Kursverlust ist für viele Experten sogar ein Imageverlust der bisher als sicher geglaubten Goldanlage.

Mit dem scheinbaren Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise jedoch sinkt zudem auch die Inflationsgefahr in den wichtigsten Weltwirtschaften. Für viele Anleger gibt es jetzt keinen Grund mehr, ihr Geld in Gold zu investieren. Dies führte zu einem erhöhten Verkaufsvolumen und damit zu reduzierten Goldpreisen. Vielmehr nutzen Investoren jetzt wieder vermehrt den Aktienmarkt, um Kapital kurzfristig mit hohen Gewinnen anzulegen.

Die weiteren Aussichten für Gold

Obwohl die Finanz- und Wirtschaftskrise nach dem Lösen der Zypern-Frage als geklärt erscheint, ist die Verschuldung der Staaten rund um den Globus nach wie vor enorm. Zwar sind bisher keine inflationären Tendenzen zu erkennen, ausgeräumt sind diese aber nach wie vor nicht. Zugleich drohen in verschiedenen Ländern kriegerische Auseinandersetzungen, in die auch die USA und Europa hineingezogen werden könnten.

Nach wie vor existieren somit enorme Unsicherheiten, die nach wie vor noch nicht gelöst werden konnten. Dies zeigt auch die nach wie vor expansive Geldpolitik vieler Staaten sowie die extreme Niedrigzinsphase, die den Staaten bei ihrer Entschuldung helfen soll. Für Anleger stellt sich somit nach wie vor die Frage, wie Geld sicher und gleichzeitig gewinnbringend angelegt werden kann. Vielfach haben Finanzexperten zwar ihre Goldzertifikate verkauft und sich damit am Goldverkauf beteiligt, die physischen Reserven sind jedoch nach wie vor vorhanden. Dies zeigt, dass auch Experten nicht davon ausgehen, dass die Goldanlage ausgedient hat, sondern dass die aktuellen Niedrigpreise durchaus genutzt werden können, um neu einzusteigen oder bestehende Positionen aufzubauen.

A. Alquati

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Allgemein, Finanzboulevard